Kleine Kneipen bleiben Raucherzone

Minikneipen vom Rauchverbot in Rheinland-Pfalz ausgenommen
Koblenz (dpa) - In Rheinland-Pfalz darf in kleinen Kneipen mit nur einem Schankraum zunächst weiter geraucht werden. Das entschied der rheinland-pfälzische Verfassungsgerichtshof am Dienstag (12. Februar) in einer in Koblenz veröffentlichten Eilentscheidung.

Das neue Gesetz sieht unter anderem vor, dass in Gaststätten nur noch in abgetrennten Räumen geraucht werden darf, die nicht größer als der Hauptgastraum sind. Diese Regelung setzte das Gericht nun für kleine, inhabergeführte Kneipen, die keine Beschäftigten haben, vorübergehend aus. Sie müssen aber am Eingang deutlich sichtbar auf eine Raucherlaubnis hinweisen.

Das Gericht gab damit den Kneipenbetreibern recht, die kein abgetrenntes Zimmer für Raucher zur Verfügung stellen können und sich deshalb in ihrer Existenz bedroht sehen. Die Argumentation der Kneipenbesitzer sei nachvollziehbar, erklärten die Richter. Die Schonfrist gilt zumindest, bis das Gericht die Frage grundsätzlich in einem Hauptverfahren geklärt hat.

infoquelle: anwaltseiten24.de

Keine Kommentare:

Anwalt und Fachanwalt Suchdienst

Medizinrecht & Betäubungsmittelgesetz

Luxus Immobilien

ImmoSuma 2.3