Mindestlohn ist finanzierbar

sagt zumindest der Arbeitsrechtsexperte Professor Thomas Blanke aus Oldenburg.

Gemeinsam mit dem Fachanwalt für Arbeitsrecht, Hajo Köhler, erläuterte der Experte auf Einladung der Evangelischen Familienbildungsstätte, dass sich trotz Tarifautonomie ein gesetzlicher flächendeckender Mindestlohn problemlos in das System des deutschen Arbeitsrechts einfügen lasse.

Thomas Blanke verwies in diesem Zusammenhang auf das Arbeitszeit- und das Urlaubsgesetz, die beide ebenfalls gesetzlich fixierte Mindestregeln für die Arbeitswelt normierten, den Tarfivertagsparteien aber gleichzeitig die Möglichkeit geben, verbessernd von diesen Bestimmungen abzuweichen.

Eindeutig sprach sich der Oldenburger Professor daher auch dafür aus, per Gesetz lediglich zu verhindern, dass Arbeitnehmer selbst bei Vollzeitarbeit in Armut fallen können. Aktuell bezeichnete Thomas Blanke dabei einen Stundenlohn von 7,50 Euro als passende Richtgröße.

Keine Kommentare:

Anwalt und Fachanwalt Suchdienst

Medizinrecht & Betäubungsmittelgesetz

Luxus Immobilien

ImmoSuma 2.3