Bespitzelung bei der Deutschen Bank

Nachdem die Deutsche Bank durch die Bespitzelung von Aufsichtsrats- und Vorstandsmitgliedern auf sich aufmerksam gemacht hatte, berichtet nun die "Financial Times", dass der Fall eingehend von der Justiz untersucht werden solle. Die hessischen Behörden hätten die Staatsanwaltschaft aufgefordert zu prüfen, ob eine strafrechtliche Verfolgung notwendig sei.

Ende Mai hatte die Deutsche Bank mögliche Datenschutzverstöße in früheren Jahren eingeräumt und informierte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Gerald Hermann, früherer Gewerkschaftsvertreter, sagte Anfang Juli, die Bank habe ihn darüber informiert, dass er im jahr 2001 wegen Verdachts auf Weitergabe von Geschäftszahlen bespitzelt worden sei. Die Deutsche Bank selbst wollte noch keine Angaben zu ihren Informationen machen, da die Vorgänge aktuell noch untersucht würden.

Keine Kommentare:

Anwalt und Fachanwalt Suchdienst

Medizinrecht & Betäubungsmittelgesetz

Luxus Immobilien

ImmoSuma 2.3